Mittwoch, 13. Juni 2012

hab mich sehr über eure reaktionen wegen meiner capuns gefreut. das erzeugt anscheinend bei einigen so eine art "bündner-heimweh". auf mehrfachen wunsch schreibe ich euch heute auf wie ich die leckeren teilchen nach dem rezept meiner mama mache:


capuns

250g mehl
mangoldblätter - je feiner desdo besser. krautstil empfehle ich nicht
2 eier
schnittlauch / peterli / was sonst so grünes im garten wächst (wink an simone)
salz / pfeffer
ca. 2 landjäger
ein bissl wasser

aus den zutaten mache ich einen teig (wie bei späzli). 
die blätter werden wie auf dem post von gestern mit dem teig "bestückt" und gerollt.
in olivenöl von allen seiten anbraten
die capuns aus der pfanne nehmen wenn sie überall schön braun sind
die pfanne etwas abkühlen

ca. 2 el mehl
ca. 2 dl milch
evtl. 1 dl gemüseboillon

mehl in die pfanne
etwas kaltes wasser dazu (achtung, sollte ja keine klümpchen geben)
milch und evtl. boillon dazu und zu einer "dicklichen" sauce köcheln
capuns rein in die sauce und noch ca. 15 min. drin lassen

FERTIG ZUM GENIESSEN

Kommentare:

Simone hat gesagt…

Bonsoir Katja

Bouillon, avec u, s'il te plaît

♥ le chef de la cuisine

Rita hat gesagt…

Dankeschön!!!!!!

lg Rita

Stärneschyiin hat gesagt…

♥ lecker ♥

Barbara von Alpenschick hat gesagt…

Ich liebe Capuns, aber habe natürlich auch ein eigenes Rezept. Ich mach sie mit Krautstiel und in den Teig gehören auch noch ein wenig ausgelassener Speck und unbedingt Krauseminze. Nach dem Wickeln lasse ich sie in Salzwasser ziehen und dann kommen sie in den Backofen wo sie mit wenig Butter und Bergkäse überbacken werden. Huch, ich bekomme gerade wieder Hunger...
Liebe Grüsse
Barbara

sachasächali hat gesagt…

mmmhhh, danke für das rezept. das muss ich blad einmal ausprobieren ;-)
liebe grüsse, daniela

Rita hat gesagt…

Danke fürs Rezept - ich werde es gerne ausprobieren!
Liebe Grüsse Rita

Zauberpunkt hat gesagt…

mmmmhhh das schaut ja lecker aus! Ich werde die Capuns denn also auch mal selber ausprobieren, geniessen tue ich sie immer, wenn wir im Bündnerland sind... danke fürs Rezept:-)
Liebe Grüsse
Nicole

mamas kram hat gesagt…

Mmmh, Capuns hatte ich schon sooo lange nicht mehr. Danke für das leckere Rezept! Gerne koche ich mal einen Capuns à la MamaKatja.
Liebe Grüsse
Doris